Gebratenes Zanderfilet mit Rosmarin-Polenta Talern & Babyspinat

2. August 2014 / 0 Kommentare
6 von 10
15 min.
1 std.
2 pers.

Ich bin ja eigentlich nicht so der Fisch Fan, frischer Zander landet jedoch des öfteren auf meinem Teller.

Gerade in der heißen Jahreszeit bin ich immer auf der Suche nach leichten Gerichten und probiere viele neue Rezepte aus und da darf ein gut gebratener Zander nicht fehlen!

Heute zeige ich euch wie Ihr das perfekte Sommergericht auch auf euren Teller zaubert!

Für den Zander

  • 2 frische Zander Filets
  • 2 Knoblauchzehen
  • 60 g Butter
  • etwas Mehl
  • Salz, Zitronensaft, frische Petersilie

Für die Rosmarin-Polenta Taler

  • 1 Tasse Polenta
  • 2 Tassen Wasser
  • frischer Rosmarin, Salz
  • etwas Butter

Für den Babyspinat

  • 250 g frischer Babyspinat
  • 6 Stk. Cherry Tomaten
  • 1 kleiner Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Salz, etwas Suppenpulver

Erster Schritt
Wir beginnen mit den Polenta Talern, da diese bevor sie ausgestochen werden können, überkühlen müssen. Ich habe mich diesmal für einen 1 Minuten Polenta entschieden, dieser ist wie der Name schon sagt, viel schneller gar als gewöhnlicher. Zudem ist er feiner und eignet sich perfekt wenn man den Polenta weiter verarbeiten möchte.

Das Wasser etwas salzen und zum Kochen bringen. Nun gebt den fein gehackten Rosmarin hinzu und rührt den Polenta ein. Nach etwa 2 Minuten auf niedriger Flamme könnt Ihr den Topf vom Herd nehmen, lasst ihn noch weitere 5 Minuten nachziehen. Inzwischen legt eine flache Form mit Frischhaltefolie aus und verteilt die Polenta Masse gleichmäßig darauf. Achtet darauf, dass die Masse gleichmäßig dick und glattgestrichen ist.

Zweiter Schritt
Nun putzen wir uns die Zander Filets zu und schneiden jedes Filet in 2-3 gleich große Stücke

Mein Tipp: Ritzt jedes Stück auf der Hautseite einmal ein. Dadurch rollt sich der Zander beim braten nicht auf und eine gleichmäßige Bräunung wird ermöglicht.

Dritter Schritt
Inzwischen sollte der Polenta überkühlt sein, sodass wir uns mit einem runden Ausstecher etwa 4 cm große Kreise ausstechen können. Die ausgestochenen Polenta Taler mit einem Messer einmal in der Mitte halbieren und in Butter goldbraun braten.

Vierter Schritt
Für den Babyspinat schneiden wir uns einen kleinen Zwiebel und den Knoblauch in feine Würfel und braten diese in einer Pfanne in etwas Olivenöl an. Die Cherry Tomaten waschen und halbieren wir und geben diese dann ebenfalls dazu. Nach etwa 2 Minuten beginnen die Tomaten weich und cremig zu werden, das ist der richtige Zeitpunkt den gewaschenen Babyspinat beizugeben. Bei ständigen rühren so lange dünsten bis der Babyspinat zusammengefallen ist. Mit etwas Salz, gemahlenen Chilli, und einem 1/4 Suppenwürfel würzen.

Fünfter Schritt
Die Zander Stücke salzen, mit etwas Zitronensaft betreufeln und beide Seiten in Mehl wenden. Nun braten wir uns in einer heißen Pfanne mit etwas Olivenöl den Zander von beiden Seiten etwa 2 Minuten an. Die Pfanne vom Herd ziehen und die Butter, die frische Petersilie und den gepressten Knoblauch zugeben. Die Zander Filets mit der geschmolzenen Knoblauch Butter mehrmals übergießen.

Mein Tipp: Fische immer zuerst auf der Hautseite anbraten, dadurch wird die Haut schön knusprig!

Zander

Nun können wir auch schon anrichten. Zu Fischgerichten passen übrigens am besten kräftig-fruchtige Weißweine.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben



THEMEN