Hühnerbrust auf Blattspinat mit schnellem Kartoffelgratin

24. Juli 2014 / 0 Kommentare
5 von 10
10 min.
45 min.
4 pers.

Heute möchte ich euch ein unglaublich leckeres und super schnell zubereitetes Gericht zeigen.

Knusprige Hühnerbrust mit Speck und ein wirklich schnelles Kartoffelgratin, welches sich natürlich auch zu anderen Gerichten wunderbar kochen lässt.

Für das Gratin

  • 800 g Kartoffeln mehlig
  • 150 g Zwiebeln
  • 1 Suppenwürfel
  • 100 g Schlagobers
  • 30 g Parmesan
  • Olivenöl (oder gerne auch ein anderes)

Für das Hähnchen & das Gemüse

  • 4 Hähnchenbrustfilet ohne Haut (ca. 120g)
  • 50 g Räucherspeck
  • Rosmarin
  • 200 g junger Lauch
  • 400 g Blattspinat (gerne auch TK)
  • 1 Zehe Knoblauch

Wir beginnen mit dem Kartoffelgratin, dieses braucht nämlich ungefähr 15 Minuten im Backrohr. Wir heizen uns das Backrohr auf 180°C Ober- & Unterhitze vor.

Erster Schritt
Die Kartoffeln gut waschen und am besten mit einer Küchenmaschine ungeschält in feine Scheiben schneiden. Natürlich könnt Ihr die Kartoffeln vorher auch schälen, dies ist aber nicht notwendig wenn ihr es eilig habt. Anschließend die Kartoffelscheiben in einem Topf mit gesalzenen kochenden Wasser ca. 5 Minuten ziehen lassen.

Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden, dann mit etwas Olivenöl, dem zerkrümelten Suppenwürfel, sowie etwas Salz und Pfeffer goldbraun rösten. Die Kartoffeln in einem Sieb gut abtropfen lassen, sorgfältig unter die Zwiebel mengen und mit dem Schlagobers aufgießen. Einmal kurz aufkochen lassen und alles sorgfältig in einer Feuerfesten Form verteilen.

Großzügig mit Parmesan bestreuen und ab geht es in den Ofen für ca. 15 Minuten bzw. bis das Gratin eine schön goldene Farbe hat.

Zweiter Schritt
Während das Gratin im Ofen Farbe bekommt widmen wir uns dem Hähnchen. Die Hähnchenbrüste auf eine Dicke von ca. 1,5 cm klopfen, salzen, pfeffern und mit frischem Rosmarin einreiben.  Mit etwas Olivenöl die Hähnchenbrüste auf jeder Seite 2-3 Minuten anbraten, bis es goldbraun und durchgegart ist. Kurz vor Ende den geschnittenen Speck zugeben und mit braten.

Dritter Schritt
Die Lauchstangen der Länge nach aufschneiden, gut waschen und in feine Streifen schneiden. In einem Topf mit etwas Olivenöl bei starker Hitze anschwitzen und den Babyspinat unter den Lauch mengen. Salzen, pfeffern und etwas Knoblauch zugeben. Sobald die Spinatblätter zusammengefallen sind kann auch schon angerichtet werden.

Guten Appetit!

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben



THEMEN