Vanille-Heidelbeer Schnecken

16. August 2014 / 2 Kommentare
3 von 10
20 min.
1,5 std.
ca. 12 stk.

Seitdem ich euch vor ein paar Tagen gezeigt habe was man mit Fertigteigen alles machen kann (Toffee Kugeln mit flüssigem Kern), habe ich viel mit Fertigteigen experimentiert.

Natürlich ist selbstgemacht nachhaltiger, frischer und bodenständiger, hat man jedoch einmal weniger Zeit kann man mit gutem Gewissen auch einmal zu Fertigteigen greifen. Bei diesem Rezept geht es jedoch eigentlich auch nicht um den Teig, den kann man natürlich auch selber machen. Es geht um die Idee…

Beim Experementieren und der Suche nach simplen Nascherein ist dieses Rezept entstanden. Und es hat uns so gut geschmeckt, dass ich mir gedacht habe es könnte auch etwas für euch sein!

Was wir benötigen

  • 1 Pkg Croissant & Plunderteig oder 400 g frischer Teig
  • 500 ml frische Vollmilch
  • 1 Pkg Vanillepudding Pulver
  • 200 g Heidelbeeren
  • etwas flüssige Butter

Erster Schritt
Als erstes heizen wir uns unser Backrohr auf 170 °C Heißluft vor. Anschließend starten wir auch schon mit der Puddingcreme. Dafür kochen wir uns einen Vanillepudding aus 500 ml Milch. Ihr könnt euren Pudding natürlich auch selber machen, ich hatte es eilig und habe zum Packerl gegriffen. Wir lassen den fertigen Pudding auskühlen bis er vollständig gestockt ist und rühren ihn anschließend mit einem Schneebesen glatt. Wer will kann anschließend noch etwa 20 ml ungeschlagenes Schlagobers unterrühren, dann wir die Creme etwas cremiger.

Zweiter Schritt
Als nächstes rollen wir uns unseren Teig auf ca. 5mm Stärke aus und bestreichen ihn gleichmäßig mit der Puddingcreme. Die Heidelbeeren waschen und mit einer Küchenrolle trocken tupfen. Anschließend den belegten Teig einrollen. Dabei sollte man darauf achten, dass man nicht zu locker rollt. Jetzt geben wir die Teigrolle für etwa 1 Stunde in den Tiefkühler. Er soll nicht frieren sondern nur richtig gut durchgekühlt sein, dadurch lässt sich der Teig anschließend besser schneiden und euch läuft die ganze Füllung nicht wieder aus.

Dritter Schritt
Nun schneiden wir unsere Teigrolle in ca. 3 cm dicke Stücke und legen sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Anschließend noch mit flüssiger Butter bestreichen und ab damit ins Rohr. Nach 20 Minuten sollten die Schnecken schön knusprig goldbraun sein und sich in der Größe verdoppelt haben.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und gutes Gelingen!

2 Kommentare

Huhu,
da schau ich doch gerne vorbei bei so einem netten Kommentar bei uns…. musste gleich mal schauen was du so machst! Lecker :)Seit unserem Urlaub in Schweden liebe ich die süßen Schnecken – mit Heidelbeeren auch eine tolle Idee! Mit Zimt habe ich sie jetzt 2 Wochen lang jeden Tag gegessen 🙂
Liebe Grüße
Toni

Hallo Toni!
Habe eure kulinarische Reise fleißig auf Instagram verfolgt, da waren tolle Sachen dabei!

Ohja die Schweden essen das süße Gebäck ja rund um die Uhr! Mit Zimt sicherlich lecker!

Vielen lieben Dank für den netten Kommentar!

Lg Steph

Kommentar schreiben



THEMEN